Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Überschreitung Dürrnbachhorn - Wildalphorn, Chiemgauer Alpen
Chiemgauer Alpen, Überschreitung Dürrnbachhorn, 1776m - Wildalphorn, 1690m, HU 1100m
Der Kamm Dürrnbachhorn - Wildalphorn bietet eine der schönsten Gratwanderungen der Chiemgauer Alpen. Mit dem hier genannten weglosen Aufstieg und dem einsamen, langen Abstieg ist es eine satte Tagestour. Nur mit berggewohnten Kindern durchführen.
Am SO-Ende des Lödensees, 700m, Parkung. Die Forststraße wird bis zum Ende verfolgt. Wo am kleinen Talschluß ein Bachgraben mündet, setzt links ein Steig zur Wimmer-Diensthütte, 1233m, an. Weglos, südöstlich (bergwärts, Schneid zwischen kleinen und langen Hausgraben zu) weiter. Bei 1350m erreicht man die Schneid und einen Steig, der sich wieder verliert. Mühsam durch/über Latschen am Hausgrabenkopf links vorbei trifft man auf den Normalweg von Winklmoos.
Einfachere Varianten: Bergsteig und Lift von Winklmoos. Mit Kindern sind diese Varianten der Latschenstolperei unbedingt vorzuziehen.
Vom Wildalphorn Abstieg ins Heutal (einfach) oder nach Laubau (vareckter). Nach Laubau: Auf dem Grat vom Gipfel nach NO weiter, bis er felsig in eine Scharte abfällt. Drahtseil (ca. 150m) erleichtert den Abstieg besonders bei Nässe. In der Scharte nicht den Gegenanstieg nehmen, sondern die kaum sichtbaren Serpentinen an der rechten Begrenzung des Fahsteigenbachs in das Tal. Dann zieht's sich bis man am Gasthaus Seehaus einkehren kann. Mit Bus oder per Anhalter zum Auto am Lödensee.

Überschreitung Dürrnbachhorn - Wildalphorn, Chiemgauer Alpen
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 14.3.2002