Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
ertl
Hans Ertl: Bibliografie, Filmografie und Sekundärliteratur
Bibliografie, ertl Filmografie, ertl Sekundärliteratur
Bibliografie
"Neue Bergfahrten in der Ortlergruppe (Königsspitze und Ortler)". Zeitschrift des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins. 1932. 300–313. Ertl
mit Autogramm vom 8.März 1985 in Haag, Oberbayern
Artikel von Hans Ertl im Jahrbuch Durch die weite Welt. Das große Buch für jeden Jungen. Stuttgart: Franckh sche Verlagsbuchhandlung:
"In Chile und Feuerland". Durch die weite Welt, Band 24, 1950
"In Grönland". Durch die weite Welt, Band 25, 1951
"Als Filmoperateur im Himalaja". Durch die weite Welt, Band 25, 1951
"In der Königs-Kordillere. Die Besteigung des Hancouma und Illampu". Durch die weite Welt, Band 27, 1953. S. 55 ff. Fotos und Text von Hans Ertl.
"Gummi und Chicha. Bei den Gummisammlern im Urwald des Amazonas". Durch die weite Welt, Band 27, 1953. S. 88-89. Fotos und Text von Hans Ertl.
"Kamerajagd auf Kolibris". Durch die weite Welt, Band 27, 1953. S. 176. Fotos von Hans Ertl.
"Im Urwald des Chaco". Durch die weite Welt, Band 27, 1953. Seite 177 ff. Fotos und Text von Hans Ertl.
Paititi. Ein Spähtrupp in die Vergangenheit der Inkas im Rahmen der Anden-Amazonas-Expedition 1954/55. München: Nymphenburger, 1956. 176 S.
"Mit Hans Ertl im südamerikanischen Urwald", Liliput 10:8 (1956)
Arriba, Abajo: vistas de Bolivia (Mal oben, mal unten). Bilder aus Bolivien. München: Bruckmann,1958. 143 S.
"Letzte Probleme" (letztes Kapitel aus ertl Walter Schmidkunz: Berg-Vagabunden) in:
Friedrich August Wagner, Hg.: Lob der Berge. Heidelberg: Kemper 1960. 2. Aufl. [1959]. 113 S.
In den Tälern von Paititi. Würzburg: Arena, 1975. Aus der Serie "Wissenschaft und Abenteuer". [Der Text ist: Hans Ertl. ertl Paititi. Ein Spähtrupp in die Vergangenheit der Inkas. München, Nymphenburger, entnommen.] 70 S. ertl
Hans Ertl: Meine wilden dreißiger Jahre. Bergsteiger, Filmpionier, Weltenbummler. München: Herbig, 1982
Bei Amazon nachschauen
Hans Ertl: Meine wilden dreißiger Jahre. Bergsteiger, Filmpionier, Weltenbummler. München: Herbig, 1994. Taschenbuch, 332 Seiten ertl Ertl
Hans Ertl als Kriegsberichter 1939 - 1945. Innsbruck: Steiger, 1985. Gebunden, 272 Seiten ertl Ertl
Hans Ertl als Mitautor, Fotograf usw.
Sorge, Ernst. Mit Flugzeug, Faltboot und Filmkamera in den Eisfjorden Grönlands. Ein Bericht über die Universal-Dr.-Fanck-Grönlandexpedition (Untertitel Schutzumschlag: Erlebnisse mit Knud Rasmussen u. Ernst Udet). Berlin: Drei Masken Verlag, 1933. Bericht über die Herstellung des Filmes "SOS Eisberg"; Regie: Dr. Arnold Fanck; Darsteller u.v.a. Leni Riefenstahl, Ernst Udet, Sepp Rist; Kamera: Ernst Schneeberger u. Richard Angst; Protektor: Knud Rasmussen; dabei waren auch die Expeditionsmitglieder von Alfred Wegeners Grönland-Expedition Dr. Loewe, Dr. Sorge, M. Kraus u. Franz Kelbl; Alpinisten: David Zogg, Fritz Steuri, Hans Ertl.
Dyhrenfurth, Günter Oskar, Hg. Dämon Himalaya. Bericht der Internationalen Karakoram-Expedition 1934. Basel: Schwabe, 1935. Unter Mitwirkung von Gustav Diessl, Hettie Dyhrenfurth, Hans Ertl, Andre Roch und Hans Winzeler.
Dyhrenfurth, Günter Oskar. Baltoro. Ein Himalaya-Buch. Basel: Schwabe, 1939. Mit Beitr. von Hettie Dyhrenfurth, Hans Ertl und Andre Roch.
Bau, Milli. Heilige Berge - Grüne Hölle. Eine Frau reist in Bolivien. München: Ehrenwirth, 1954. Fotos von Hans Ertl. 244 S.
Schmidkunz, Walter. Berg-Vagabunden. Ein Hans Ertl-Buch. Erfurt: Richter, 1937. 287 Seiten Schmidkunz
Bemerkenswert: Walter Schmidkunz (1887 Kiel – 1961) verfasste Berg-Vagabunden als Ertls Autobiografie in Ich-Form. Er war in der NS-Zeit ein äußerst agiler und die Nazi-Politik unterstützender Autor.
Helga Margarete Heinrich: "Die »Münchner Lesebogen« und ihr Herausgeber Walter Schmidkunz". Literatur in Bayern 26:97, 2009. S. 2-10
Nach mündlicher Auskunft gibt es noch drei weitere Bücher von Hans Ertl, erschienen im nicht mehr existenten Steiger Verlag, München:
Caramba; Die harten Vierziger; 20 Jahre Urwaldleben
Wer hat bibliografische Angaben zu diesen Büchern? Oder sind es Buchgemeinschaftsausgaben von irgendwelchen oben genannten, bekannten Ertl-Büchern?
ertl Anfang
Filmografie
  • 1932-33 SOS Eisberg. Regie: Dr. Arnold Fanck; Darsteller u.v.a. Leni Riefenstahl, Ernst Udet, Sepp Rist; Kamera: Ernst Schneeberger u. Richard Angst; Protektor: Knud Rasmussen; dabei waren auch die Expeditionsmitglieder von Alfred Wegeners Grönland-Expedition Dr. Loewe, Dr. Sorge, M. Kraus u. Franz Kelbl; Alpinisten: David Zogg, Fritz Steuri, Hans Ertl
  • 1934 Der ewige Traum (Kameramann)
  • 1935 Der Dämon des Himalaya (Kameramann)
  • 1935 Tag der Freiheit - Unsere Wehrmacht (Kameramann)
  • 1936 Olympia (Hauptkameramann) [XI. Olympischen Spielen, Berlin 1936] / Leni Riefenstahl. Kamera: Hans Ertl. Musik: Herbert Windt. Verfasser: Leni Riefenstahl, Herbert Windt, Hans Ertl.
  • 1938 Olympia 2. Teil - Fest der Schönheit (Hauptkameramann)
  • 1938 Luis Trenker Liebesbriefe aus dem Engadin (Kameramann)
  • 1939 Arnold Fanck in Südamerika Ein Robinson (Kameramann)
  • 1953 Nanga Parbat 1953. Ein Film d. dt.-oesterr. Himalaya-Expedition (Direktor, Drehbuch und Kameramann). Kam ins Kino unter dem Titel: Nanga Parbat. Hermann Buhl, Erstbesteiger des Nanga Parbat 1953.
    ErtlHans Ertl: Nanga Parbat. Original-Kinofilm von Hans Ertl über die Erstbesteigung des Nanga Parbat von 1953 durch Hermann Buhl im Rahmen der deutsch-österreichischen Willy-Merkl-Gedächtnisexpedition.
  • 195x Vorstoß nach Paititi
  • 1958 zusammen mit Tochter Monika Hito Hito
Hannes Zell: "Der Gratwanderer - Die Erinnerungen des Hans Ertl (Dokumentarfilm)", BFS, 24.8.2003
Movie Database (IMDb) ErtldeutschErtlenglisch
Sekundärliteratur
Walter, Dirk (2012): "Bergvagabund aus dem Urwald". OVB 27.3.2012, S. 33
Burghardt, Peter (2009): "Bilder für Hitler und Rache für Che". Süddeutsche Zeitung, 21.2.2009
Folio, Marta (2005): "Hans Ertl". In: Thomas Adam, Hg.: Germany and the Americas: Culture, Politics and History. Santa Barbara, Calif: ABC-Clio, 2005. S. 316-317
Brumberger, Reinaldo (2005): "Ché Guevara und die Wirren der revolutionären Vergangenheit". In: Antoniuskalender 2005. Bayerische Franziskaner, Hg. München 2004. S. 46-53.
Behandelt Hans Ertls Aufenthalt in Bolivien und die Beziehung seiner Tochter Monika mit Inti Peredo, einem Weggefährten Ché Guevaras. Mit Farbfots zu Hans Ertl.
Fanck, Matthias (2000): "Der letzte Gipfel Erinnerung an den Abenteurer Hans Ertl". Süddeutsche Zeitung, 9.11.2000
Heissenberg, Claudia (1998): “Der alte Mann im Urwald - und andere Geschichten aus Bolivien - Bolivien vom 15.09. - 14.12.1998, betreut von der Konrad-Adenauer-Stiftung”. S. 293-322.
Graham, Cooper C. (1989): “»Sieg im Westen« (1941): interservice and bureaucratic propaganda rivalries in Nazi Germany”. Historical Journal of Film, Radio and Television 9:1, S. 19-43.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Ertl Parbat Der Dämon des Himalaya.
Darsteller: Gustav Diessl, Hans Ertl
Regie: Andrew Marton, Günther Oskar Dyhrenfurth DVD 2007 [1935]. Spieldauer: 90 Minuten
 
parbat Parbat Nanga Parbat. DVD 2003 [1953]. Spieldauer: 90 Minuten schreiber
Jürgen Schreiber: Sie starb wie Che Guevara: Die Geschichte der Monika Ertl. Artemis & Winkler, 2009. 287 Seiten ertl
ertl Anfang

ertl
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 29.3.2012